We offer free trip re-bookings to 2021 for anyone affected by the Corona Crisis. All new bookings receive 20% discount for a limited time.

Wüste Gobi in der südlichen Mongolei

 
Die Wüste Gobi

Die Wüste Gobi ist einer der schönsten Orte der Welt und ein absolutes Highlight bei einer Reise in die Mongolei. Die sehr unterschiedliche Wüstenlandschaft nimmt fast die Hälfte des Landes ein. Sie haben die Möglichkeit die Kamele und Pferde der Nomaden durch die Sanddünen zu reiten, Camps in der weiten Wüste einzurichten und in der Wildnis unter dem klaren Sternenhimmel zu übernachten (Mehr Informationen rund um Camping in der Mongolei gibt es in dem Camping Guide). Es gibt interessante Felsformationen, karge Berge, Sanddünen, endlose Steppen und brennende Klippen in der Gobi zu erkunden. Die Wetterbedingungen und Temperatur Schwankungen in der Wüste Gobi sind sehr unterschiedlich und variieren von -30 ° C bis 40 ° C.

Nationalparks In Der Wüste Gobi
Gobi Gurvansaikhan National Park

Der Gobi Gurvansaikhan Nationalpark besteht aus dem Gurvansaikhan-Massiv (Three Beauties), einschließlich des Baruunsaikhan Gebirges, des Dundsaikhan Gebirges und des Zuunsaikhan Gebirges. Dieser Nationalpark hat eine abwechslungsreiche und atemberaubende Natur und Sie können berühmte Sehenswürdigkeiten wie das Geier Tal / Yol Valley und Dungen Valley, die Sanddünen von Khongor, Khermen Tsav Canyon und vieles mehr erkunden. Dinosaurier Fossilien werden oft in der Gegend gefunden und die Region ist einer der spannendsten Gebiete weltweit für Archäologen. Die Wüstenlandschaft ist auch die Heimat seltener Tiere wie dem Gobi Bär, Argali-Schafe, Sibirische Steinböcke, Schnee Leoparden, Buchenmarder, Manulkatze, Luchs und dem Gobi Kamel.

Ikh Bogd National Park

Ikh Bogd oder auch Tergun Bond genannt ist mit einer Höhe von 3957 Metern der höchste Berg des Gobi Altai Gebirges. Obwohl dieser Berg in der Wüste Gobi liegt, zeigt er eine große Vielfalt an natürlichen Bestandteilen und beherbergt eine reiche Fauna und Flora. Sie können alle 4 Jahreszeiten am selben Tag am Berg erleben, wenn es oben schneit in der Mitte regnet und im Vorgebirge über 30 Grad heiß wird. Es gibt auch zwei wunderschöne Seen, die durch Erdbeben entstanden sind und die Anziehungskraft der Reisenden auf sich ziehen. Der Orog Lake liegt östlich des Berges und der flache salzige Buuntsagaan Lake Nord westlich. Der See ist Heimat vieler Vogelarten.

Interessante Orte und Sehenswürdigkeiten in der Gobi
Khongor Sanddünen

Khongryn Els

Die Sanddünen von Khongor befinden sich in Sevrei und Bayandalai in der Provinz Omnogovi. Die Dünen erstrecken sich über 185 km² in der Wüste Gobi und beherbergen eine wunderschöne Oase, die aus den Bächen des Khongor River, Seruun Bulag und Arganga Bulag besteht. Neben der herrlichen Aussicht ist ein Geräusch zu hören, das der Sand in den Dünen macht, was den Sanddünen von Khongor den Namen „Singing Sands“ / “Singender Sand” gab. Die Wüste Gobi auf einem Kamelrücken zu erleben und durch die bildschönen Sanddünen zu reiten ist ein absolutes Highlight! Kamelhirten entlang den Dünen führen Sie gerne auf diesen Ausritt.

Route: Die Khongor Sand Dünen sind relativ leicht mit einem guten Allradfahrzeug von Dalanzadgad erreichbar. Man kann auch auf dem Weg bei Yoliin Am, der Geierschlucht vorbeifahren. Eine andere Route geht von den Flaming Cliffs Bayanzac westlich entlang offroad Spuren. Diese Route ist aufgrund der Navigation und langen Offroad Fahrt etwas anspruchsvoller.

Yol Valley / Geierschlucht

Yol Valley

In Yol Valley oder Yoliin Am (Bartgeier-Tal) können Sie permanente Eisfelder, endemische Pflanzen und seltene Tiere wie Bartgeier, Schneeleoparden, Manulkatze, Buchenmarder und mongolische Antilopen entdecken. Diese tiefe und enge Schlucht befindet sich im Zuunsaikhan Berg in der Nähe von Dalanzadgad. Die Landschaft hier ist wunderschön, da dieses mysteriöse grüne Tal mit dem kühlen Wind mitten in der heißen Wüste den Eindruck erweckt, als ob Sie gerade in ein magisches Land gelaufen wären.

Bayanzag / Flaming Cliffs

Khermen Tsav

Bayanzag Red Sand Cliffs oder Flaming Cliffs / Brennende Klippen ist eine berühmte Sehenswürdigkeit in der Nähe des Arts Bogd Gebirges in der Provinz Omnogovi. In dieser in der Paläontologie bekannten Gegend wurden die ersten Dinosauriereier entdeckt. Die Bayanzag Red Sand Cliffs sind voller Dinosaurierfossilien. Weitere Funde sind Velociraptor, Oviraptor, Protoceratops und Pinacosaurus Fossilien. Auch wenn Sie kein Dinosaurier Fan sind, ist die bizarre Schönheit der umliegenden Landschaft einen Besuch wert. Sehr gut geeignet für Camping, ist dieser Bereich für Outdoor-Liebhaber neben Paläontologen. Nördlich der Klippen befindet sich ein Saxophonwald, in dem Wissenschaftler noch einige Funde von Menschen aus der Altsteinzeit entdecken. In Bezug auf den Namen "Flaming Cliffs" scheinen die Klippen zu brennen, wenn die Sonne untergeht, dank der leuchtenden Rottöne im Boden. Der Sonnenuntergang und Sonnenaufgang ist daher die beste Zeit diese Sehenswürdigkeit zu erkunden.

Khermen Tsav

Khermen Tsav

Khermen Tsav (Mauerspalt) ist ein großer Canyon und hat einen besonderen paläontologischen Wert, da hier das erste in der Mongolei entdeckte Dinosaurierskelett gefunden wurde. Wissenschaftler vermuten, dass dieser Ort vor 200 Millionen Jahren der Grund des Ozeans war und dass im Laufe der Geschichte viele verschiedene Arten außer Dinosauriern in der Gegend lebten und dass auch Fossilien von Säugetieren, Vögeln und Wasserlebewesen gefunden wurden. Die Aussicht ist spektakulär und diese Schluchten aus roten Schlammfelsen sind genauso wertvoll wie das, was sie unter sich haben. Khermen Tsav befindet sich in Gurvantes Soum in der Provinz Omnogovi und erstreckt sich über 10 km² in der Wüste Gobi. Eine Fahrt mit einem 4x4 Mietwagen dorthin sollte gut mit ausreichend Kraftstoff und Wasser vorbereitet sein. Der sandige Untergrund kann sehr fordernd sein.

Khamaryn Khiid

Energy Center

Besuchen Sie am frühen Morgen das Energiezentrum, das auch als Shambhala bekannt ist und in dem östlichen Teil der Wüste Gobi liegt. Die Einheimischen glauben, dass es am besten ist, das Energiezentrum bei Sonnenaufgang zu betreten. Umgeben von 108 Stupas lädt Sie dieser Ort nicht nur mit Energie auf, sondern verleiht Ihnen auch eine entspannende Atmosphäre. Es gibt auch Meditationshöhlen in der Umgebung sowie den bekannten Muumun Khad (Brustfelsen). Aber nur Frauen dürfen den Breast Rock besuchen und beten. Es gibt auch einen Berg namens Bayanzurkh, 23 km nordwestlich des Klosters, von dem angenommen wird, dass er Wünsche erfüllt. Nur diesmal sollten Frauen den Gipfel nicht betreten. Besuchen Sie nach einer Erkundung der Umgebung das von Danzanravjaa gegründete Kloster Khamar, das im 19. Jahrhundert den größten kulturellen Einfluss hatte. Der Klosterkomplex beinhaltet eine öffentliche Bibliothek, ein Museum, ein Theater und eine Schule für Kinder, die nichtreligiösen Unterricht geben.

Tsagaan Suvarga / Weiße Stupa

White Stupa

Tsagaan Suvarga / White Stupa ist eine Klippenlandschaft in Olziit Soum in der Provinz Dundgovi. Einst ein Boden des Ozeans, sieht dieser Steilhang aus wie ein weiße Stupa, daher der Name Tsagaan Suvarga (weiße Stupa). Diese Steilküste ist 400 Meter lang und 60 Meter hoch mit einem 90 Grad Rand. Nach einem Regenfall sieht das Wasser, das über die Steilküste fließt, aus wie ein riesiger Wasserfall. 7 km östlich von Tsagaan Suvarga befindet sich eine interessante Höhle mit dem Namen Hevtee Bosoo Agui. In dieser 50 Meter langen Höhle muss man irgendwann kriechen, kann aber auch in anderen Teilen der Höhle normal laufen, daher der Name Hevtee Bosoo Agui (liegende stehende Höhle).

Aktivitäten in der Gobi

Neben all den Sehenswürdigkeiten gibt es viele Aktivitäten, die Sie unternehmen können, wenn Sie in die Wüste Gobi reisen. Probieren Sie die folgenden Aktivitäten:

  • Die Mongolei ist berühmt für ihre baktrischen Kamele. Aus diesem Grund ist ein Ausritt mit dem Kamel durch die Sanddünen ein Muss, wenn Sie die Wüste Gobi besuchen möchten.
  • Die Einheimischen glauben fest daran, dass das Khamaryn Khiid ein Energiezentrum der Welt ist. Probieren Sie Chakra-Heilung und Energie-Reinigung bei Khamaryn Khiid.
  • Wie bereits erwähnt, ist Yol Valley atemberaubend schön und erfrischend, wenn man bedenkt, dass es mitten in der heißen und trockenen Wüste von Gobi liegt. Wandern durch das kühle Tal ist eine Aktivität, die Sie nicht missen möchten.
  • Es gibt einige Orte, die Sie mit einem Fahrzeug nicht erreichen können. In diesem Fall empfehlen wir Ihnen, ein Kamel oder Pferd zu reiten, um zu diesen Orten zu gelangen. Zum einen ist es zu weit, um dorthin zu laufen und zum anderen auch wenn es nah genug zum wandern ist, warum sollten Sie einen langweiligen Spaziergang wählen, wenn Sie reiten können wie ein echter mongolischer Nomade?
  • Zelten unter freiem Himmel ist ein absolutes Highlight in der Gobi. Der klare Sternenhimmel und die warmen Winde sind eine ganz besondere Camping Erfahrung. Lesen Sie mehr darüber in unserem Camping Reiseführer.
  • Wussten Sie, dass Kamelhirten eine spezielle Technik anwenden, um Kamelkühe zu trösten? Manchmal, wenn eine Kamelkuh ein Kalb zur Welt bringt, lehnt sie ihren Nachwuchs aus verschiedenen stressbedingten Gründen ab. Und wenn das passiert, spielt der Nomade mit dem Streichinstrument Morin Khuurch (Pferdehaar Geige) ein Lied namens „Khoosloh“, um den Stress abzubauen. Es ist wirklich ein einzigartiges Erlebnis, Kamelkühen beim Trösten mit der Morin Khuur-Melodie zuzusehen, wie es sonst nirgendwo auf der Welt gibt. Das berühmte Dokudrama “The Story of the Weeping Camel” / “Die Geschichte vom weinenden Kamel” handelt davon.
  • Während Ihrer Reise können Sie eine Pause vom Camping einlegen und stattdessen bei einer einheimischen Familie in einer Ger / Jurte / Zelt übernachten. Die Gobi Bewohner sind bekannt für ihre Gastfreundschaft und geben Ihnen einen tiefen Einblick in ihren Lebensstil.
  • Die Schönheit der Wüste Gobi ist zu kostbar, um sie nur in Erinnerung zu behalten und es empfiehlt sich die faszinierende Landschaft und Kultur mit einer Kamera festzuhalten. Schauen Sie sich die Online-Fototutorials des berühmten deutschen Landschaftsfotografen @muenchmax an, die in der Gobi gedreht wurden, oder folgen Sie seinen Pfaden auf einer von Ihm kreierten Selbstfahrerreise mit FollowTheTracks. Max veranstaltet auch zweimal im Jahr eine Mentorentour für 9 ausgewählte Teilnehmer. FollowTheTracks auf Instagram @Followthetracks.
  • Die Gobi ist ein Offroad Paradies mit nur wenigen asphaltierten Straßen. Sandbahnen, Schotter und viele weitere Herausforderungen garantieren ein unterhaltsames, selbstfahrendes Erlebnis in dieser einzigartigen Umgebung. Mehr Informationen dazu gibt es in unserem Offroad Mongolei Reiseführer. Mieten Sie ein 4x4 Auto von SIXT ohne oder mit Fahrer und erleben Sie es selbst!
Tierwelt in der Wüste Gobi

Kamel Nomade

Aufgrund der rauen Umgebung der Wüste Gobi ist die Fauna hier nicht sehr vielfältig. Die meisten Tiere in der Wüste Gobi sind gut an ihre Umgebung angepasst. Außerdem sind die meisten Tiere rar, da sie riesige Gebiete bewohnen. Zu den Arten zählen der Gobi Bär (Mazaalai), die Springmaus, Gobi-Grubenotter, wildes Trampeltier, Steinadler, mongolischer Wildesel, Gobi-Steinbock, marmorierter Iltis, Schwarzschwanz-Gazelle und Schneeleoparden. Was die Flora betrifft, gibt es die ikonischen Gobi-Pflanzen wie Saxaul, Wildzwiebeln, Bindekraut, Salzkraut und Sophora.

Kultur in der Gobi

Kamel Nomade

Bei den Menschen in der Wüste Gobi handelt es sich fast ausschließlich um Khalkha und nur sehr wenige kasachische Nachkommen im westlichen Teil. Im östlichen Teil der Gobi leben einige Buriat. Die Bewohner von der Gobi sind von nomadischen Rindern und Kamelherden abhängig, da die raue Umgebung der Wüste Gobi andere Formen des Lebensunterhalts verhindert. Dieses Gebiet ist eines der wenigen auf der Welt, das seine Kultur und Traditionen seit jeher bewahrt hat. Grund dafür sind die Binnenlage, die rauen Bedingungen und die geografischen Schwierigkeiten.

  • southern-mongolia
  • gobi
  • hiking
  • roadtrip
  • culture
  • sightseeing
  • wildlife
  • adventure
  • temples
  • museums
  • climbing
  • horse-riding
  • camel-riding
  • festivals
  • attractions
  • relaxation
  • camping